15. Movienight 30.4.2013

Ziemlich beste FreundeDie Viennergy Movienight ist zurück in ihrem Stammkino, dem umgebauten Haydn Kino.

Das im Familienbesitz befindliche Kino auf der Mariahilferstraße 57 wurde zwischen 2011 und 2012 in Bezug auf Design und Technik komplett erneuert. Zusätzlich wurde ein vierter Saal errichtet um das Filmangebot für alle Fans des OV-Kinos zusätzlich zu verbessern. Seit 1994 zeigt das English Cinema Haydn ausschließlich Filme im englischen Originalton ohne Untertitel.

Daher freuen wir uns anläßlich unseres 15. Geburtstags dies mit der Movienight in den neuen Räumlichkeiten des traditionsreichen Kinos zu feiern.
Wir zeigen diesmal die erfolgreiche Tragikkomödie „Ziemlich beste Freunde“ (deutsche Fassung). Trotz der vielen Jahre hat sich bei der Movienight fast nichts geändert und somit ist der Eintritt noch immer kostenlos und wir möchten dies nutzen um mit den Besuchern gemeinsam zu feiern! Daher schnell Karten sichern und anmelden!

Anmeldungen wie immer mittels Email an events@viennergy.at (max. 3 Personen pro Anmeldung). Es herrscht freie Platzwahl am Tag der Veranstaltung.

Wann: 30.4.2012 um 18:45 Uhr (Einlass ab 18:30 Uhr)
Wo: Haydn Kino Mariahilferstraße 57, 1060 Wien
Eintritt: kostenlos

Inhalt:
„Die bewegende Geschichte einer Freundschaft wie sie unwahrscheinlicher nicht sein könnte: zwischen einem querschnittsgelähmten Aristokraten und einem dreisten Sozialhilfeempfänger.
Philippe (François Cluzet) führt das perfekte Leben. Er ist reich, adlig, gebildet und hat eine Heerschar von Hausangestellten – aber ohne Hilfe geht nichts! Philippe ist vom Hals an abwärts gelähmt. Eines Tages taucht Driss (Omar Sy), ein junger Mann, der gerade aus dem Gefängnis entlassen wurde, in Philippes geordnetem Leben auf. Driss will eigentlich nur einen Bewerbungsstempel für seine Arbeitslosenunterstützung und auf den ersten Blick eignet sich das charmante Großmaul aus der Vorstadt auch überhaupt nicht für den Job als Pfleger. Doch seine unbekümmerte, freche Art macht Philippe neugierig. Spontan engagiert er Driss und gibt ihm zwei Wochen Zeit, sich zu bewähren. Aber passen Mozart und Earth, Wind & Fire, Poesie und derbe Sprüche, feiner Zwirn und Kapuzenshirts wirklich zusammen? Und warum benutzt Philippe eigentlich nie den großartigen Maserati, der abgedeckt auf dem Innenhof steht?
Es ist der Beginn einer verrückten und wunderbaren Freundschaft, die Philippe und Driss für immer verändern wird…“
(Quelle: film.at)

Trailer: